Berlin, Du bist so wunderbar!

 

17. - 19. Februar

Am Freitagnachmittag trafen sich 30 Vereinsmitglieder am verabredeten Treffpunkt und bestiegen den kleinen Reisebus von Erdmann´s Reisedienst.
In Berlin angekommen, nach einer Stärkung, natürlich an einem Currywurststand, ging es am U- Bahnhof Gesundbrunnen in die „Berliner Unterwelten“. Hier erwartete uns eine sehr informative Führung durch die unterirdischen Luftschutzräume. Wir bekamen teils beklemmende Einblicke zur Nutzung der Anlagen im 2. Weltkrieg, aber auch Informatives zur zivilen Nutzung. So gab es unterirdisch nicht nur Abwasserkanäle, sondern auch ein weit verzweigtes Rohrpostnetz. Auch für die Lagerung großer Mengen Bier bei gleichbleibender Temperatur wurde der „Untergrund“ genutzt.
Nach einem gemütlichen Tagesausklang im Hotel ging es am Sonnabend zuerst nach Potsdam in die RBB-Studios. Eine Mitarbeiterin führte durch die verschiedenen Radio- und TV-Studios. Im Aufnahmestudio von RBB- Aktuell stellte sie sich dann ausführlich den vielen Fragen und Meinungen. Höhepunkt war sicherlich die spontane Einladung der radioeins Moderatoren Jessy Wellmer und Andreas Ulrich in ihre Sendung „Arena Liga Live“. Dicht gedrängt im kleinen Studio und mucksmäuschenstill wurde den beiden Moderatoren bei den Liveschaltungen in die Bundesligastadien gelauscht. Zwischendurch war auch noch Zeit, um mit den Moderatoren über Optik Rathenow und die besten Restaurants am Hohennauener See zu plaudern.
Wieder in Berlin angekommen, hatten wir noch Zeit für einen Bummel um die roten Teppiche der „Berlinale“ in der Friedrichstraße und auch das „Shoppen“ kam nicht zu kurz. Am Friedrichstadtpalast startete anschließend die abendliche Comedy-Stadtrundfahrt mit vielen Gags und einem gemeinsamen, viel beachteten, Chorgesang am Brandenburger Tor.
Das Restaurant „Zur Gerichtslaube“ im Nikolaiviertel war  das Ziel für das gemeinsame Abendessen.
Am Sonntag erwartete ein Guide die Gruppe am Brandenburger Tor und vermittelte viel Wissenswertes über die Geschichte und die Gebäude rund um den Reichstag. Im Plenarsaal des Deutschen Bundestages konnten nach einem unterhaltsamen Vortrag auch noch Fragen zum Thema gestellt werden. Neben neuen Erkenntnissen zu den Abläufen, z.B. bei Abstimmungen, wissen die Segler jetzt auch, warum die Polster der Stühle im Saal ihre blaue Farbe erhalten haben.
Bei guten Sichtverhältnissen wurde dann von der Dachterrasse und der großen, gläsernen Kuppel Berlin auch noch von oben erkundet.
Nach einem Bummel über einen großen Trödelmarkt ging es am Nachmittag mit vielen neuen Eindrücken wieder nach Hause.
Ein herzlicher Dank aller Teilnehmer geht an Heiko Mertin. Er organisierte, wie schon in den Vorjahren, auch diese erlebnisreiche Vereinsfahrt mit akribischer Planung, tollen Ideen und der nötigen Übersicht vor Ort.

 Sven Kolberg